Die letzten neun Finalisten des Metal Battle 2017 stehen fest!

17. Juli 2017



Die Schweiz, Ungarn, Israel, die Niederlande, die Slowakei, Ex-Yugoslavien, Deutschland und unsere beiden Neuzugänge in diesem Jahr, Indonesien und die USA, haben ihre lokalen Finalrunden hinter sich gebracht und schicken ihre Gewinner zum Finale beim W:O:A!

Und hier sind unsere letzten neun Finalisten:

Abinchova
Beginnen wir mit der Schweiz – Hier machten Abinchova das Rennen! Deutschsprachiger Melodic Death Metal mit Folk-Einflüssen und dualem Gesang (Growls und weiblichen Clean Vocals), welcher sich auch vor Genregrößen wie Eluveitie nicht zu verstecken braucht, wird das Programm des diesjährigen Metal Battle Finales durch eine weitere musikalische Facette erweitern!

Beside
Eines der neuesten Mitglieder der Metal Battle Familie ist Indonesien. Hier machten beim ersten Finalausscheid die lokalen Genre-Veteranen Beside das Rennen. Die Band existiert bereits seit 20 Jahren und mit mehr als 800.000 Facebook Followern haben sich die Jungs im Laufe der Zeit eine riesige Fangemeinschaft erspielt. Masse ist aber nicht alles. Die Alben der Band wurde bereits mehrfach im MetalHammer UK als auch dem Rolling Stone Magazin für Awards nominiert.

Corpse Hoarder
Knüppel aus dem Sack und ran an die Grunzmaschine! Corpse Hoarder aus Philadelphia in den USA werden als erste US-amerikanische Band beim Metal Battle teilnehmen. Wie der Name bereits vermuten lässt, wird hier die Death Metal Abrissbirne geschwungen und das nicht zu wenig.

Eternal Struggle
Hier gibt es Hardcore auf die Mütze – Eternal Struggle aus Israel konnten den diesjährigen Vorentscheid für sich entscheiden und werden dem W:O:A mit lupenreinem Hardcore im Stil von Biohazard und Agnostic Front einheizen. Ganz schnörkellos und direkt ins Gesicht!

Infernum
Death Metal die Zweite – Die blutjungen Musiker von Infernum sind gerade mal um die 18-19 Jahre alt und die Band existiert tatsächlich noch keine 6 Monate. Trotzdem konnten sie den Vorentscheid in Belgien mit Bravour für sich entscheiden und werden jetzt dem W:O:A einheizen!

Morna
Death Metal die Dritte – diesmal aber Progressive! 2010 gegründet haben diese Jungs sich der anspruchsvolleren Vertonung des Todesblei-Chaos verschrieben. Geht es mitunter musikalisch schonmal in Richtung Meshuggah wird die Brutalität im nächsten Moment von ruhigen Melodien und Clean Vocals unterbrochen. Für Fans des Genres ein absoluter Geheimtipp!

Rising Dream
Das Power/Death Metal Gespann aus Kroatien hat sich nach knapp 10 Jahren neu erfunden und ist mit neuem Soundgewand unterwegs. „System Corrupt“ nennt sich das jüngst eingeprügelte Album welches in diesem Jahr noch erscheinen wird und welches in den Sweetspot Studios in Schweden mit Producer Rickard Bengtsson aufgenommen wurde (u.a. Arch Enemy, Opeth, Shinning, Spiritual Beggars, Grand Magus, Firewind).

Nova Prospect
Aus Ungarn kommen unsere nächsten Finalisten. 10 Jahre, 6 Music Videos, 2 Alben und diverse EPs pflastern den Weg von Nova Prospect bis heute und nun schickt sich die Band an nun auch den Metal Battle Olymp zu erklimmen

Detraktor
Gerade frisch beim deutschen Finale auf dem Dong Open Air gekürt wurde unser letzter Finalist. Detraktor aus Hamburg ließen mit lupenreinem Oldschool Thrash Metal jedwede Konkurrenz hinter sich zurück und werden nun auch beim Finale in Wacken Fans von Slayer, Annihilator und Co. die Freudentränen in die Augen treiben.

Wir gratulieren allen Bands für den Sieg bei den nationalen Vorentscheiden. Anfang nächsten Monats geht es dann ab zum Finale und wir freuen uns euch alle beim Finale begrüße zu dürfen!
 
Mehr Infos auf Wacken.com

⇐ zurück zur Startseite



XHier das Programm jederzeit starten und stoppen play_circle_filled
Du hörst  Wacken Radio
mit
Gerade läuft
Crossplane - Love Or Hate
volume_up